EINFACH GLÜCKLICHER IM ALLTAG: 3 REGELN FÜR JEDEN TAG!

Du wachst morgens auf und würdest dir am liebsten die Decke wieder über den Kopf ziehen? Deine Stimmung ist nicht gerade himmelhochjauchzend? Experten haben ein paar Tricks und Kniffe parat, mit denen sich das Leben einfach besser und leichter anfühlt. Glücklicher im Alltag – hier kommen unsere Regeln für dich. Machbar in weniger als fünf Minuten täglich! 

Alltagsregeln für mehr Zufriedenheit

Wenn wir glücklich sind, kommunizieren wir ganz anders, haben eine positive Ausstrahlung. Das Leben fühlt sich rundum gut und ausgefüllt an. Auch mit Problemen und Stress können wir in diesem Zustand besser umgehen. Wissenschaftler bestätigen auch, dass unser Körper bei Glück vermehrt Botenstoffe wir Dopamin und Serotonin produziert. Und diese Stoffe hellen nachweislich deine Stimmung auf!

Die Frage ist, ob Zufriedenheit im sprichwörtlichen Sinne reine Glückssache ist oder ob wir etwas dafür tun können. Wie können wir zufriedener und besser im Einklang mit uns selbst leben? Die gute Nachricht: Mit positiver Energie kannst du dem Glücklichsein auf die Sprünge helfen. Hier kommen drei einfache Alltagsregeln für mehr Glück und Zufriedenheit. Probiere es einfach mal aus – das kleine Glücksprogramm kostet dich keine fünf Minuten täglich.

Alles wird gut

Der Lieblingssatz deiner besten Freundin lautet: Alles wird gut! Wie gerne du diesen Satz hörst. Und das kannst du dir selbst auch jeden Tag wie ein Mantra predigen. Auf dem Weg zum Job baut sich eine Riesenwand vor dir auf – mit allen möglichen und unmöglichen Dingen, der Alltag mit seinen Verpflichtungen fühlt sich einfach nervig an? Dann überlege dir schnell drei Dinge, auf die du dich in nächster Zeit richtig freust. Und immer, wenn die dunklen Gedanken auftauchen, verdrängst du diese mit der rosaroten Wolke, beziehungsweise der Vorfreude auf die schönen Dinge in deinem Leben. Du wirst erstaunt sein: Es funktioniert wirklich, deine Stimmung wird sich automatisch verbessern …

Also beim nächsten Durchhänger, schnell ab auf die rosarote Wolke!

Die 2-Minuten-Regel

Vielleicht hat dir deine Mutter das schon gepredigt: “Was du heute kannst besorgen, verschiebe nicht auf morgen”. Experten sprechen hier gerne von der 2-Minuten-Regel. Diese besagt: Erledige alles, was weniger als zwei Minuten dauert, sofort! Warum verschieben und sich mit dem Gefühl einer inneren To-Do-Liste belasten? Schöne Beispiele sind: Wenn das Geschirr auf der Spüle steht, schnell abwaschen oder sofort in die Spülmaschine stellen. Klamotten am morgen aufräumen und nicht herumliegen lassen, bis sich ein riesiger Haufen auf dem Stuhl türmt.

Du wirst sehen: Wenn du die Dinge gleich erledigst, empfindest du ein angenehmes Zufriedenheitsgefühl. Du fühlst dich als Handelnder, der Erfolg ist sofort sicht- und spürbar. Dadurch steigt dein inneres Glücksgefühl, versprochen!

Sei dankbar

In einer Studie haben Psychologen der University of Indiana herausgefunden, dass das Empfinden von Dankbarkeit sich einer bestimmten Hirnregion zuordneten lässt. Die Experten schließen daraus: Das Empfinden von Dankbarkeit läßt sich durchaus trainieren, ähnlich wie ein Muskel. Dankbarkeit will also geübt werden, nichts wie ran!

Ab sofort gilt: Jeden Morgen oder jeden Abend überlegst du dir drei Dinge, für die dankbar bist. Beim Zähneputzen an Glücksmomente denken, kurz vorm Einschlafen sich an das süße Kompliment erinnern und und und. Du kannst deine “Danksagungen” schriftlich in einem Büchlein notieren oder einfach im Kopf überlegen.

So schulst du deinen Blick fürs Positive und bist innerlich sofort zufriedener. Genieße deine ganz persönlichen Glücksmomente.

Mach dich selbst glücklich!

Genieße die Glücksmomente in deinem Leben!

Liebe Grüsse, deine

Silvia