Warum glauben so viele Menschen, das Erfolg einem zufliegt?

Wie es in diesem Model so wunderbar dargestellt wird, verlangt der Erfolg auch seine „Hausaufgaben“.

Die meisten Menschen sehen : „Boa, die ist aber erfolgreich und im Anschluss kommt  gleich die Portion Neid dazu.

Heute schmunzele ich darüber – früher hat es mich aufgeregt.

Ist dir bewusst, was im Vorfeld getan werden muss, um wirklich Erfolg zu haben? Ein Satz von mir: „Als du im Biergarten den schönen Abend genossen hast, war ich arbeitend und habe an meinen Erfolg gearbeitet“….warum…weil ich es wollte.

Ein schöner Vergleich zu einem Schauspieler. Lange Zeit läuft dieser unter No-Name und plötzlich, so über Nacht wird er/sie erfolgreich. Das stimmt natürlich nicht. Wir wissen nicht, wie lange und wie hart diese Person gearbeitet hat, um genau JETZT diesen Tag genießen zu dürfen und den Erfolg gebührend zu feiern! Alle Erfolgreichen machen 10 neue Dinge und maximal zwei klappen. Manchmal auch gar nichts von 10. Gesehen wird von der Umwelt aber nur zwei Dinge die geklappt haben – das ist normal.

Dieser Blog ist auch nur an Menschen gerichtet, die Erfolg lieben. Menschen die Vorwärtskommen wollen im Leben, mehr erreichen wollen, als der Standart, das Leben lieben und es in vollen Zügen genießen und für das alles, um dass passende Geld „Kleingeld“ zu haben.

Ich schreibe diesen Blog gerade um 5 Uhr. Keiner schafft es mir an, ich liebe das Prinzip der Freiwilligkeit. Ich liebe meinen Beruf und bin mit Hingabe dabei. Wenn zu mir jemand gesagt hätte, ich müsste im Angestelltenverhältnis heute um 5 Uhr antreten, den hätte ich wohl einen Vogel gezeigt.

Ich poste viele und gerne Leitgedanken und darin spiegelt sich die Erfolgsarbeit oft wieder.

Wie ist es mit den guten Gewohnheiten? Ich liebe es am Morgen meinen eigenen Rhythmus zu bestimmen. Es ist ein Ritual, wie ich meinen Morgen gestalte und liebe. Es gibt feinen Cafe, der Laptop ist aufgeklappt, das Handy mit meiner To-Do Liste bereit und los geht’s!

Wenn du durch das Schlüsselloch bei mir schauen könntest, schaut es wie ein „Cafe-Kränzchen“ aus. Nein! Ist es nicht, sondern so beginnt meine Arbeit in einem schönen abgerundeten Ritual mit schönen Gewohnheiten, die mich erfüllen. Am Morgen bin ich am kreativsten und diese Zeit will genutzt sein. Es strudelt nur so aus mir heraus.

Enttäuschungen – eigentlich will sie keiner erleben, aber das gehört nun auch mal dazu. In Enttäuschungen warten viele Möglichkeiten zu lernen. Lerne aus den Fehlern und Enttäuschungen und du hast immer die Möglichkeit, den Fehler nicht 2x zu begehen.

Wenn ich das Wort „Aufopferung“ lese, das finde ich ziemlich heftig. So sehe ich es überhaupt nicht. Das ist mein Business, ich liebe mein Business. Ich bin mit Feuer und Eifer dabei. Ich wirtschafte in meinen Geldbeutel! Und da kommt Freude auf, wenn Wachstum entsteht und dass man zuvor mehr Zeit eingesetzt hat, als alle anderen ist auch klar. Ich habe Energie in mein Tun gesteckt und werde belohnt!

Mit Misserfolg lernt man auch umzugehen. Es gehört dazu, so wie Erfolg zu haben. Keiner ist wirklich scharf drauf, aber ohne Misserfolg, würdest du wohl an deiner Strategie nie arbeiten. Du lernst dabei dich zu reflektieren. An was könnte es liegen, was muss ich ändern? Du kannst auch gerne das Wort zerpflücken….dann liest es sich gleich viel schöner   Miss Erfolg ????

Hartnäckigkeit ist unerlässlich. Du brauchst für deine Selbständigkeit Ausdauer, Biss und Durchhaltevermögen – sonst wird das nix.

Hier wird sich wohl oder übel Spreu vom Weizen trennen und es ist gut so – sonst wären ja nur erfolgreiche Menschen unterwegs.

Lerne von den Besten und sei bereit mehr zu tun als alle anderen – dann wirst auch du deinen Erfolg spüren!